Endlich fertig: Landungsbrücken mit neuer Promenade

Eröffnung nach eineinhalb Jahren Bauzeit pünktlich zum Hafengeburtstag

Hamburg, 07. Mai 2009 – Auf diesen Tag haben die Mitarbeiter der Altenwerder Schiffswerft lange hingearbeitet. Hamburgs Hafen-Promenade erscheint ab Donnerstag in neuem Glanz. Und das pünktlich zum Hafengeburtstag. Das erfreut zum einen die stolzen Hamburger, aber auch die Touristen. Für Städtereisende und Urlauber sind die Landungsbrücken so etwas wie ein Wahrzeichen, das neben Reeperbahn, Alster und Michel über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist.

Wenn am Donnerstag in einem offiziellen Akt die Tore Brücke 5 und 6 geöffnet werden, können erstmals auch die Familienangehörigen der Werft-Mitarbeiter die Promenade beschreiten. „Wir sind stolz auf die Kolleginnen und Kollegen der Altenwerder-Schiffswerft, die täglich ihr bestes gegeben haben, um dieses Vorzeige-Projekt erfolgreich zum Abschluss zu bringen“, freut sich Geschäftsführer Friedrich Baumgärtel. „Mehr als 290 Tonnen Stahl auf rund 230 Metern in 21 Monaten zu verbauen, ist eine respektable Leistung, mit der wir uns gerne identifizieren.“

Notwendig geworden war dieses große Bauvorhaben aus ganz praktischen Gründen. Im Zuge des Hochwasserschutzprogramms der Stadt ist die Hauptdeichlinie „St. Pauli Landungsbrücken Mitte“ erneuert worden. Damit ist das Landungsbrückengebäude jetzt in den Hochwasserschutz integriert und um eine öffentliche Promenade ergänzt worden.

Wegen des Hafengeburtstages wird Spaziergängern der ersten Stunde empfohlen, die Linie U3 der Hochbahn zu nutzen oder auf S-Bahnen der Linien S1, S2 und S3 auszuweichen. Wegen zahlreicher Straßensperrungen wird die Anfahrt mit dem PKW nicht empfohlen.

Über die Altenwerder Schiffswerft:
Die Altenwerder Schiffswerft GmbH & Co. KG wurde 1984 gegründet. In den ersten Jahren wurden vorrangig Schiffsumbauten und -reparaturen ausgeführt. Seit 1988 konzentriert sich die Werft auch auf den allgemeinen und spezialisierten Stahlbau.

Heute gehören nicht nur klassische Schiffsreparaturen im Hamburger Hafengebiet und auf Seeschiffen zu den Firmenschwerpunkten. Auch Konstruktion und Herstellung von Hochwasserschutzsystemen, Sanierung von Wehr- und Schleusenanlagen, Neubau und Sanierung von Pontonanlagen und Sonderkonstruktionen aus Stahl übernimmt die Altenwerder Schiffswerft.

Ein Spezialistenteam von Ingenieuren, Meistern und Facharbeitern steht jederzeit zur Umsetzung von Bauaufträgen aus diesen Bereichen zur Verfügung.

Für Rückfragen, Bildmaterial und Drehgenehmigungen:
EYECANSEE® Communications GmbH & Co. KG (DPRG)
Agentur für Werbung, PR, Event
Tel: 040 703837-0, Fax: 040 703837-29
www.eyecansee.de/kontakt, www.eyecansee.de

Comments are closed.